Anwalt für Verkehrsrecht in Dresden

Kanzleiräume in Dresden

Ein Anwalt für Verkehrsrecht in Dresden nimmt Unfallopfern die Abwicklung von Verkehrsunfällen ab oder verteidigt bei Verkehrsordnungswidrigkeiten oder Verkehrsstraftaten. Wenden Sie sich an einen spezialisierten Anwalt für Verkehrsrecht in Dresden, der sich im Verkehrsrecht auskennt.

Meschke & Coll. Rechtsanwälte
Wiener Straße 53
01219 Dresden

Telefon: (0351) 41881590
Fax: (0351) 41881599
rechtsanwalt@meschke.pro


Verkehrsunfall? Beratung vom Anwalt für Verkehrsrecht in Dresden

Als Rechtsanwalt für Verkehrsrecht beraten wir Geschädigte nach Verkehrsunfällen. Die Abwehr von Schadenersatzansprüchen des Unfallgegners obliegt der eigenen Kfz-Haftpflichtversicherung. Um die eigenen Ansprüche muss sich der Geschädigte jedoch selbst kümmern. Wir regulieren den Verkehrsunfall und setzen uns für den Mandanten gegen die gegnerische Versicherung durch. Wir machen nicht nur Reparaturkosten geltend, sondern fordern Mietwagenkosten, Nutzungsausfall, Schmerzensgeld nach Verletzungen, eine Kostenpauschale und viele andere Schadenersatzansprüche ein. Wichtig ist, dass Sie frühzeitig einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht beauftragen. Die Anwaltskosten werden im Rahmen der Eintrittspflicht durch die gegnerische Versicherung erstattet. Die Hinzuziehung eines Anwalts für Verkehrsrecht ist für den Geschädigten daher stets zu empfehlen.


Geblitzt? Bußgeldbescheid vom Anwalt prüfen lassen

Wenn Sie zu schnell gefahren sind oder über eine rote Ampel gefahren sind, drohen Bußgelder und Fahrverbot. Ein Anwalt für Verkehrsrecht prüft den Bußgeldbescheid und vertritt Sie erforderlichenfalls auch vor Gericht. Ist die Ordnungswidrigkeit verjährt, darf sie nicht verfolgt werden. Die Verjährung kann jedoch erst nach Akteneinsicht geprüft werden. Hierbei helfen wir als Anwalt für Verkehrsrecht in Dresden. Wir beantragen Akteneinsicht und erklären Ihnen, ob ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid erfolgreich sein wird. Haben Sie erst einen Anhörungsbogen erhalten? Denn bereits nach Erhalt des Anhörungsbogens ist es ratsam, einen Anwalt für Verkehrsrecht nach dem richtigen Vorgehen zu fragen.


Fahrlässige Körperverletzung, Unfallflucht, Trunkenheit im Verkehr

Die richtige Verteidigung ist im Verkehrsstrafrecht besonders wichtig, da sich Geldstrafe oder Freiheitsstrafe eventuell vermeiden lassen. Ihr Verteidiger wird die Sach- und Rechtslage prüfen und anschließend eine Strategie mit Ihnen entwickeln. Lässt sich ein Freispruch nicht erreichen, versuchen wir, auf eine Einstellung des Verfahrens hinzuwirken. In vielen Fällen konnten wir die Einstellung gegen Geldauflage erreichen. Ist eine Verurteilung erst einmal in der Welt, lässt sich die Strafe meist nur mit viel Aufwand in Berufung und Revision reduzieren. Die damit verbundene Belastung vermeiden Sie, wenn Sie bei fahrlässiger Körperverletzung, Unfallflucht oder Trunkenheit im Verkehr möglichst frühzeitig einen Verteidiger hinzuziehen.


Nach oben scrollen