Stornierung von Pauschalreisen, Flügen & Ferienwohnungen

Werden Pauschalreisen vom Veranstalter storniert, bzw. können sie nicht durchgeführt werden, muss der Kunde keine Gutscheine akzeptieren. Er kann die Rückerstattung in Geld verlangen. Das Reiserecht des BGB beruht auf einer EU-Richtlinie, somit kann nicht einfach eine Abweichung durch einen Mitgliedsstaat geregelt werden.

von Mirjam Haubner in 04/2020

Ist noch eine Restrate im Rahmen einer Pauschalreise zu zahlen, kann man die Zahlung hinauszögern, bis die Reise als sicher durchführbar eingestuft werden kann. Diesen Grund der Nichtzahlung sollte man in jedem Fall gegenüber dem Reiseveranstalter kommunizieren, um Mahnkosten o.ä. zu vermeiden. Eine Absprache mit dem Reiseveranstalter ist in den meisten Fällen die schnellste und sicherste Lösung.

Wird ein Flug annulliert, hat der Kunde einen Anspruch auf Rückerstattung des gezahlten Geldes innerhalb von 7 Tagen. Das ergibt sich aus der europäischen Fluggastrechteverordnung.

Die Buchung einer Ferienwohnung unterliegt dem allgemeinen Mietrecht. Es besteht kein außerordentliches Kündigungsrecht aufgrund der Coronakrise. Allenfalls kann aufgrund der Störung der Geschäftsgrundlage der Mietvertrag angepasst werden. Erst bei Unzumutbarkeit des angepassten Vertrags können die Parteien Abstand von dem Vertrag nehmen. Wann eine Anpassung möglich ist, oder die Unzumutbarkeit vorliegt, ist nach dem Einzelfall unterschiedlich zu beurteilen. In der Regel lässt sich mit den Vermietern eine einvernehmliche Lösung finden.

Mirjam Haubner

Mirjam Haubner

Angestellte Rechtsanwältin

Frau Haubner studierte Rechtswissenschaften in Greifswald mit Studienschwerpunkt im Arbeitsrecht. Nach dem Referendariat in Dresden beantragte sie ihre Zulassung und ist seitdem als Rechtsanwältin bei Meschke & Coll. tätig.

Kostenlose Ersteinschätzung am Telefon.

Bei Fragen aus dem hier behandelten Rechtsgebiet oder zum Thema helfen wir Ihnen gern weiter. Einfache Rechtsfragen können wir dabei meist im Rahmen einer kostenfreien telefonischen Erstberatung beantworten: (0351) 41881590

Kostenlose telefonische Erstberatung vom Anwalt

In den Schwerpunktbereichen unserer Tätigkeit bieten wir Ihnen eine kostenfreie telefonische Erstberatung an. Sie tragen nur Ihre etwaigen Kosten für die Telefon- oder Internetverbindung selbst. Wir freuen uns darauf, Sie beraten zu dürfen.

(0351) 41881590